Montag, 2. Juni 2014

Holunderblütencupcakes mit weißem Himbeer-Häubchen


Juhuuuuuu, es gibt endlich wieder ein Rezept :o) Das Studium hat es leider einfach nicht zugelassen meiner Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Doch am kommenden Wochenende backe ich ein paar Cupcakes für eine Konfirmation und da habe ich das vergangene lange Wochenende dazu genutzt eine Kreation auszuprobieren. Nachdem mir das Himbeertoping misslungen ist musste ich etwas improvisieren - aber meinen Kommilitonen haben die Törtchen super gut geschmeckt :o)

Aber nun zum Rezept:



Das braucht ihr für etwa 20 Cupcakes:

Der Teig
4 Holunderblütendolden
100 ml Milch
250 g weiche Butter
1/2 TL Zitronenschale
4 Eier (Zimmertemperatur)
250 g Zucker
50 g Speisestärke
350 g Mehl
3 TL Backpulver
4 EL Holunderblütensirup


Das Häubchen
200 g weiße Schokoglasur
Himbeersirup
etwa 20 einzelne Himbeeren

Und so funktioniert es:

1.  Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Anschließend die ungewaschenen Blüten von 4 Dolden zugeben und 2 Stunden ziehen lassen. Nach 2 Stunden müssen die Blüten aus der Milch entfernt werden. Das macht ihr am besten mit einem ganz feinen Sieb. Die Milch könnt ihr dann zunächst einmal bei Seite stellen. (Wenn im Moment keine Holunderblütenzeit ist, rührt ihr dem Teig anstatt 4 EL einfach 7 EL Sirup unter. Die Milch muss in diesem Fall auch nicht mehr aufgekocht werden, sonder es reicht wenn sie eine zimmerwarme Temperatur hat)

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und das Blech mit Papierförmchen auslegen.

2. Butter schaumig schlagen, Zucker und Zitronenschale unterrühren. Nach und nach schlagt ihr dann die Eier unter. Zwischendurch immer gut verrühren. Je länger ihr rührt, desto fluffiger und lockerer wird der Teig, da sich so ganz kleine Mini-Luftbläschen bilden.

3. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermengen und portionsweise unterrühren. Wenn ihr merkt, dass der Teig fest wird und das Rührgerät schon sehr stark kämpfen muss^^ dann gebt die Milch dazu. Hierbei handelt es sich um die Milch, die ihr vorher aufgekocht und mit Holunderblüten ziehen lassen habt.

4. Am Ende rührt ihr noch den Holunderblütensirup in den Teig und befüllt jedes Förmchen zu 3/4. Macht die Förmchen wirklich nicht zu voll, denn der Teig geht super schön auf - das Beste an der Sache ist, dass die Cupcakes auch nicht wieder zusammenfallen^^ 

5. Die Cupcakes auf mittlerem Einschub etwa 15 - 20 Minuten backen. Vergesst die Stäbchenprobe nicht und haltet die Cupcakes stets im Auge. Bei der Zeitangabe gehe ich nämlich immer von meinem Backofen aus.

6. Solange die Cupcakes abkühlen könnt ihr die weiße Schokolade im Wasserbad zum schmelzen bringen. Damit sich die weiße Schokolade schön verstreichen lässt und nicht gleich wieder vom Cupcake rutscht, weil sie zu flüßig ist, könnt ihr sie nach dem schmelzen etwas abkühlen lassen.

7. Nachdem die Schoki leicht angetrocknet ist, ziehe ich mit einer Gabel beliebige Linien. Dabei tauche ich die Gabel immer wieder in Himbeersirup ein. Zum Abschluss erhält das süße Törtchen noch eine kleine Himbeerkrone.

Und fertig sind die super leckeren Holunderblütencupcakes. Ich finde sie gerade jetzt für die warme Jahreszeit echt perfekt und mit einem Gläschen Hugo schmecken die Cupcakes bestimmt doppelt so gut ;o)

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Liebe Grüße
Eure Janine <3

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ui schauen die lecker aus!!!
    Himbeeren, Holunderblüten und weiße Schokolade, das hört sich nach dem perfektem Mix an und ich bin mir sicher, dass es super köstlich schmeckt!!!
    Viele liebste Grüße
    Luisa ♥

    AntwortenLöschen
  2. Die Cupcakes sehen wirklich sehr toll aus :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  3. Wieder mal ein tolles Rezept! :)
    Sieht sehr lecker aus, muss ich mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Die schauen wirklich gut aus, ich könnte so reinbeißen ;)

    Liebste Grüße Bib

    Ps: Ich habe dich zum 10 litte Secrets Tag getaggt und würde mich freuen wenn du teilnimmst♡

    AntwortenLöschen
  5. Yummy, die sehen wirklich köstlich aus!

    Liebste Grüße Laura von Laurella Rose

    AntwortenLöschen
  6. oh lecker, das sieht wirklich super aus!!!!
    Ganz liebe Grüße :)
    www.pseud-o-nym.blogspot.de

    AntwortenLöschen