Sonntag, 25. Mai 2014

TOP oder FLOP - Elizabeth Arden Eight Hour Cream


Die vergangenen zwei Wochen habe ich diese beiden Produkte vom Beauty Blogger Café in Berlin getestet und heute wird es Zeit für einen TOP oder FLOP Post.

Da ich die Marke "Elizabeth Arden" an sich noch nicht wirklich gut kannte, machte ich mich erstmal an Rechercheaufgaben ran. Ich wollte mehr über das besagte Wundermittel "Eight Hour Cream" erfahren. In Großbritannien  wird z.B. alle zwei Minuten eine Tube davon verkauft. Als ich das las dachte ich mir: "da ist bestimmt was dran am Thema Wundermittel". Für die Einen ist die Eight Hour Cream die erste Wahl bei trockener Nagelhaut, bei Anderen hilft die Creme gegen trockene, gerötete Haut und wieder Andere verwenden das Produkt sogar um Spliss den Kampf anzusagen. Stars wie Gisele Bündchen, Claudia Schiffer, Cate Blanchett, Catherine Zeta-Jones und Victoria Beckham schwören auf die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden. Ich entschied mich dafür die Creme für meine oftmals geröteten Wangen zu verwenden.


Die Eight Hour Cream ist nicht für die großflächige Anwendung auf der Haut geeignet, da sie sehr fettig ist und eher mit einer Salbe verglichen werden kann. Darüber war ich ehrlich gesagt sehr erleichtert, denn die Creme stinkt fürchterlich nach einem intensiven, undefinierbaren Kräutermix^^ Aber da ich sowieso nur kleine Stellen der Wangen und meine Nase damit eincremen wollte war es dann halb so schlimm. Wer schön sein will muss eben "leiden". Bei der Anwendung des Produkts sollte man wirklich sehr sparsam sein, da die Creme total ergiebig ist und man sein Gesich schnell in eine Speckschwarte verwandeln kann^^. Ich persönlich habe die Creme nur am Abend verwendet weil ich sowieso eine Mischhaut habe und tagsüber auf zusätzlichen Glanz verzichten kann.  


Am nächsten Morgen der Anwendung war ich schon sehr gespannt wie meine Haut reagiert hatte. Mir kam es aber leider so vor, als wären meine Rötungen stärker geworden. Normalerweise ist meine Haut nicht zickig und deshalb wunderte ich mich etwas. Ich gab der Creme dennoch eine Chance und verwendete sie brav jeden Abend vor dem schlafen gehen. Von Tag zu Tag wurde das Ergebnis besser. Trockene Stellen an der Nase reduzierten sich und die Rötungen gingen auch etwas zurück. 

Fazit: Ich bin ehrlich und vielleicht habt ihr es auch schon gemerkt, dass ich nicht zu 100 % überzeugt bin^^ Ich bin hin und her gerissen und kann eigentlich gar nicht entscheiden ob es ein TOP oder ein FLOP Produkt ist. Ich denke eher, dass es ein Mittelding ist. Die Wirkung war zu sehen doch als Wundermittel würde ich es nicht bezeichnen. Was mich am meisten irritierte war dieser komische Geruch - damit konnte ich mich bis heute nicht anfreunden. Die Inhaltsstoffe fand ich persönlich jetzt auch nicht allzu prickelnd (Petrolatum, Salicylic acid...)

Weiter geht´s mit der Lippenpflege, die ebenfalls aus der Eight Hour Cream Serie stammt. Beide Produkte habe ich parallel getestet. So konnte mich das Urteil von der Creme nicht beeinflussen.


Ihr seht es ja selbst - die Hülle ist einfach grandios. Aus einem "normalen" Lippenpflegestift wird so gleich etwas ganz Besonderes :o) Vom Geruch her ist der Lippenpflegestift nicht so intensiv wie die Creme und das fand ich sehr angenehm. Bei der Pflegewirkung habe ich keinen wirklichen Unterschied zu Labello & Co bemerkt. Wie auch bei Labellos habe ich das Gefühl, öfter wie gewöhnlich die Pflege aufzutragen weil meine Lippen schneller austrocknen. Über meine Lippenpflege von Burt´s Bees lasse ich daher nichts kommen und auch der Eight Hour Cream Lippenpflegestift kann diese nicht ablösen. Burt´s Bees ist nämlich wirklich eine tolle Pflegealternative auf Naturkosmetik Basis.


Fazit: Die Pflege ist ganz in Ordnung aber als Wundermittel würde ich sie nicht bezeichnen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wandert die Lippenpflege in eine Tasche die ich zum Ausgehen am Abend oder für besondere Anlässe mitnehmen würde, denn optisch macht es auf alle Fälle was her. TOP oder FLOP - auch in diesem Fall tendiere ich ganz klar zur Mitte. Bevor man ohne Lippenpflegestift da steht, erfüllt dieses Produkt auf alle Fälle seinen Zweck. Die dauerhafte Anwendung ist allerdings eher nichts für mich.

Mit diesen Worten zum Sonntag möchte ich den Post für heute beenden^^ Wenn ihr andere Erfahrungen mit der Eight Hour Cream gemacht habt freu ich mich natürlich sehr über euere Meinung :o)

Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche
Eure Janine


Keine Kommentare:

Kommentar posten