Freitag, 21. März 2014

Bella Italia - Schoko Cappuccino Cupcakes



Ich darf euch heute meine allererste, eigene Rezeptkreation vorstellen. Ich habe ein bisschen mit den Zutaten herum experimentiert und herausgekommen ist ein Schoko Cappuccino Cupcake namens "Bella Italia". Meine Studienkolleginnen und -kollegen waren meine Testesser und ich muss sagen, ich war verdammt aufgeregt wie das Küchlein ankommt :o) Alle haben beim ersten Bissen große Augen gemacht - zuerst dachte ich es schmeckt ihnen nicht. Aber das genussvolle "Mhmmmmm" danach und Lob von allen Seiten, gab mir dann die Bestätigung, dass es gut schmeckt. Es ist nicht zu süß und für die Cappuccino-Liebhaber genau das Richtige. Nun möchte ich auch euch an dem tollen Geschmack teilhaben lassen und schenke euch heute das Rezept dazu :o)

Das braucht ihr für 12 Cupcakes

Der Teig:
2 Eier
140 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g Butter
70 g Naturjoghurt
100 g Buttermilch
175 g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Kakao
3 EL Cappuccinopulver (von Nescafe)
Schokodrops

Das Frosting:
Dr. Oetker Tiramisu Creme
3 EL Mehl
3 EL Puderzucker
2 1/2 EL Cappuccinopulver (von Nescafe)

Die Dekoration:
Schoko Mokka Bohnen
Kakao


Und so funktioniert es:

Backofen auf 160 ° C (Umluft) vorheizen und das Blech mit Papierförmchen auslegen.

1. Da das Frosting für mind. eine Stunde in den Kühlschrank muss, fangen wir am Besten damit an. Die Tiramisu Creme von Dr. Oetker genau nach Anleitung vorbereiten. Am Schluss gebt ihr für eine festere Konsistenz Mehl und Puderzucker hinzu und verrührt das nochmal gut miteinander. Um den Geschmack nochmal zu verstärken rührt ihr noch das Cappuccinopulver unter. Danach kommt die Creme in den Kühlschrank. Je länger die Creme im Kühlschrank steht desto besser wird die Konsistenz.

2. Nun kommen wir zum Teig. Eier trennen, und das Eigelb mit Puderzucker, Vanillezucker, Butter und dem Naturjoghurt in einer Schale gut verrühren.

3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und im Wechsel mit der Buttermilch zur Masse geben. Gut verrühren damit wir eine glatte Teigmasse ohne Klümpchen erhalten.

4. Anschließend Kakao und Cappuccinopulver unterrühren. 

5. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig dem Teig unterheben.

Das Befüllen:

1 EL vom Teig, damit der Boden bedeckt wird

Shokodrops einstreuen - so viele ihr möchtet

restlichen Teig gleichmäßig verteilen

Die Cupcakes 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten die erste Stäbchenprobe machen. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen anklebt, dann sind die Cupcakes fertig.

Nicht wundern aber die Cupcakes fallen etwas zusammen, sind also eher flacher, was aber nicht schlimm ist, weil ja das Cappuccino-Topping noch rauf kommt. Vielleicht probiere ich es das nächste Mal mit etwas mehr Backpulver aus, damit sie mehr aufgehen. Aber so waren sie auch super lecker und die Optik stimmt trotzdem :o).

Sobald die Cupcakes gut ausgekühlt sind und das Frosting lang genug im Kühlschrank war, könnt ihr Dieses mit einem Spritzbeutel auftragen. Gebt im Anschluss etwas Kakao durch ein Sieb auf das Frosting und garniert die Spitze mit einer Schoko-Mokka-Bohne. 

Fertig sind die kleinen Köstlichkeiten :o)

Ich hoffe euch schmecken die Cupcakes genauso gut wie meinen Freunden. Ich freue mich sehr über Feedback wenn ihr sie nachbacken solltet.

Viel Spaß und guten Hunger

Eure Janine

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus, danke fürs Rezept :***

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank :o) Ich geb mir auch immer sehr viel Mühe, denn bekanntlicherweise isst das Auge ja auch mit :)
      Ich wünsche dir auch noch einen schönen, gemütlichen Sonntag meine Gute!

      Löschen